Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Themen und Seminare
  • Arbeitssicherheit
  • Automobil Elektronik
  • Bau-/Gebäudewirtschaft
    • Bauen und Umwelt
    • Baukonstruktion
    • Bausanierung/Asbest
    • HOAI + Werkverträge
    • VOB/A + VOL-Seminare
    • VOB/B + Haftung
    • Baumanagement
    • Bauunternehmensführung
    • Baugeräte u. -fahrzeuge
    • Brandschutz
    • Vermessungswesen
    • Energetische Sanierung
    • Geförderte Lehrgänge
    • FM und TGA
    • Sicherheitsbeleuchtung
    • Kühlturmregel VDI 2047-2
  • Brandschutz
  • Elektrotechnik
  • Chemie
  • CAD
  • Energie
  • Fahrzeugtechnik
  • IT/Informatik
  • Feuerwehr - Rettungsdienst
  • Fördertechnik
  • Gefahrstoffe
  • Gesundheitswesen
  • Krane und Hebezeuge
  • Lebensmittelindustrie
  • Management Führung
  • Maschinenbau
  • Qualitätswesen
  • Sicherheit im Betrieb
  • Strahlenschutz
  • Umweltschutz
  • Verfahrenstechnik/Anlagen
  • Verkehr/Logistik
  • Werkstoffe
  • Windenergie
  • Geförderte Kurse
  • Studiengänge
  • E-Learning/Blended Learning
  • English Conferences
  • Call for Papers
  • Zertifikatslehrgänge
  • Niederlassungen
  • MyHDT
  • Burggespräche
  • HDT Forum
  • INNOspaceExpo
Links
Asset
© Pictures4you / urbanstark - Fotolia.com
Schaltfläche Asset

Kühlturmregel VDI 2047-2

Schutz vor Legionellen in Kühltürmen

Trotz größter Sorgfalt kommt es auch bei uns immer wieder zu Unfällen im Zusammenhang mit Legionellen. Kühltürme und Rückkühlwerke sind häufig der Verursacher. Es besteht also für die Betreiber von Verdunstungskühlanlagen akuter Handlungsbedarf zur Vermeidung von Legionellen, Pseudomonaden oder auch Schimmelpilzen. Seit neuestem gibt es auch eine neue Hygiene Richtlinie und zwar die VDI 2047 Blatt 2 "Rückkühlwerke - Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“. Diese Richtlinie wird auch als VDI-Kühlturmregel bezeichnet. Dort sind die Betreiberpflichten zur Prävention von Legionellen genau geregelt. Die neue Richtlinie VDI 2047-2 für Rückkühlwerke ist also veröffentlicht und wird somit auch von den Gerichten als Entscheidungsgrundlage genutzt. Ziel ist die Sicherstellung des hygienegerechten Anlagenbetriebs. Es ist daher ratsam, die Vorgaben der neuen Richtlinie VDI 2047-2 genau zu kennen und die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Bei Nichtbeachtung der Betreiberpflichten ist eine strafrechtliche Ahndung möglich.

Wen betrifft die neue Richtlinie?

Betroffen sind alle Kühlanlagen und Kühlapparate, bei denen Wasser verrieselt oder versprüht wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Kühlwasser direkt eingesetzt wird oder durch einen
Wärmeübertrager auf einen Wasserkühlkreislauf übertragen wird. Vom Arbeitsschutzgesetz über das Wasserhaushaltgesetz bis hin zum Infektionsschutzgesetz gilt es, eine Vielzahl von rechtlichen Anforderungen einzuhalten. Der „Stand der Technik“ im Bereich Arbeitsmedizin und Hygiene sind zu erfüllen. Zudem muss der Betreiber eine Gefährdungsbeurteilung durchführen. Hierbei sind beim eventuellen Auftreten von Legionellen, Pseudomonaden oder Schimmelpilzen die Anforderungen der Biostoff- (BioStoffV) sowie beim Einsatz von Bioziden Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) zu beachten. Die Richtlinie gilt nicht für Wärmeübertrager im Trockenbetrieb.

Was ist bei der Wasseraufbereitung zu beachten?

Anlagen-Betreiber müssen die Konzentrationen und Werte von spezifischen Kreislaufwasser-Parametern online bzw. mindestens einmal in 14 Tagen bestimmen. Die Aufbereitung des Rohwassers zu Zusatzwasser hat mit klar erläuterten Verfahren zu erfolgen. Zudem wird festgelegt, dass das Zusatzwasser mikrobiologisch untersucht wird. Auch für die Enthärtungs- und Membrananlagen sowie für die Behandlung des Kreislaufwassers und die Inbetriebnahme bzw. Befüllung der Anlage gelten konkrete Maßnahmenvorgaben.
 

Unser Veranstaltungsangebot:

Browser URL 100x70 Hygieneschulung Anforderungen für Verdunstungskühlanlagen VDI 2047-2
Hygiene-Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen
14.07.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Wärmeübertrager
Wärmeübertrager
27.07.2016 - 29.07.2016 in München
Browser URL 100x70 Hygieneschulung Anforderungen für Verdunstungskühlanlagen VDI 2047-2
Hygiene-Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen
01.09.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Kryostatbau
Kryostatbau
28.09.2016 - 30.09.2016 in Karlsruhe
Browser URL 100x70 Grundlagen BHKW
Grundlagen BHKW - dezentrale Energieerzeugung mit Blockheizkraftwerken
04.10.2016 in Berlin
Browser URL 100x70 Kühlwasser
Moderne Kühlwasserkreisläufe
22.11.2016 - 23.11.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Befähigte Person/Kälteanlagen
Zur Prüfung befähigte Person nach BetrSichV für die Prüfung von Kälteanlagen
24.11.2016 - 25.11.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Hygieneschulung Anforderungen für Verdunstungskühlanlagen VDI 2047-2
Hygiene-Anforderungen an Planung, Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Verdunstungskühlanlagen
24.11.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Thermo-Technik
Industrielle Wärmerückgewinnung – Thermoöl als Alternative zu Heißwasser/Dampf
29.11.2016 - 30.11.2016 in München
Browser URL 100x70 Befähigte Person/Lüftung
Zur Prüfung befähigte Person von lüftungstechnischen Anlagen
30.11.2016 - 01.12.2016 in Essen

Ist mit Kontrollen und Inspektionen zu rechnen?

Flankierend zur regelmäßigen technischen Instandhaltungs- und Hygienekontrolle ist eine Risikobeurteilung auch unter hygienischen Aspekten zu erstellen. Hinzu kommt die regelmäßige, wenn möglich automatisierte Überwachung aller wichtigen Anlagenkomponenten. Um einwandfreie und korrekte Anlagen- und Wasserprüfungen zu erzielen, sind entsprechende Checklisten, Nachweisverfahren und Analysemaßnahmen durchzuführen.


Hygiene Schulungen gemäß VDI 2047-2

Das Haus der Technik bietet Hygiene Schulungen gemäß VDI 2047-2 für das Personal dieser Anlagen an. Die Schulungen schließen mit dem VDI Zertifikat ab. Teilnehmer erhalten somit einen Nachweis Ihrer Qualifikation entsprechend der Richtlinie VDI 2047-2.

 
Herr Dipl.-Ing. Hömberg berät Sie gerne.
Herr Dipl.-Ing. Hömberg
berät Sie gerne.
Tel. +49 (0) 201 1803 249
Fax +49 (0) 201 1803 263
b.hoemberg@hdt-essen.de
Seite empfehlen
Seite drucken
Thema beobachten
493
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...