Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Themen und Seminare
  • Akustik – Schwingungen
  • Arbeitssicherheit
  • Automobil Elektronik
  • Bau-/Gebäudewirtschaft
    • Bauen und Umwelt
    • Baukonstruktion
    • Bausanierung/Asbest
      • Asbest/Bauschadstoffe
      • Bauschadensanierung
      • Bauphysik
    • HOAI + Werkverträge
    • VOB/A + VOL-Seminare
    • VOB/B + Haftung
    • Baumanagement
    • Bauunternehmensführung
    • Baugeräte u. -fahrzeuge
    • Brandschutz
    • Vermessungswesen
    • Energetische Sanierung
    • Geförderte Lehrgänge
    • FM und TGA
    • Sicherheitsbeleuchtung
    • Kühlturmregel VDI 2047-2
  • Brandschutz
  • Chemie
  • CAD
  • Elektrotechnik
  • Energie
  • Fahrzeugtechnik
  • Feuerwehr - Rettungsdienst
  • IT/Informatik
  • Fördertechnik
  • Gefahrstoffe
  • Gesundheitswesen
  • Krane und Hebezeuge
  • Lebensmittelindustrie
  • Management Führung
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik
  • Qualitätswesen
  • Sicherheit im Betrieb
  • Strahlenschutz
  • Umweltschutz
  • Verfahrenstechnik/Anlagen
  • Verkehr/Logistik
  • Werkstoffe
  • Windenergie
  • Geförderte Kurse
  • Studiengänge
  • Zertifikatslehrgänge
  • E-Learning/Blended Learning
  • English Conferences
  • Call for Papers
  • Niederlassungen
  • MyHDT
  • Burggespräche
  • HDT Forum
  • INNOspaceExpo
Links
Asset
© Labor Dr. Schäffner/HDT
Schaltfläche Asset

Asbest TRGS 519

Befristung der Sachkunde – 1-tägige Aktualisierungsfortbildung

Bauen Sie vor: nach neuen Regeln verliert die vor 1. Juli 2010 erworbene Sachkunde nach TRGS 519, Anl. 3 ihre Gültigkeit bis 30. Juni 2016. Nach 2010 erworbene Sachkundenachweise haben neu eine Gültigkeit von 6 Jahren.
Nach der aktuellen TRGS 519, die im GMBL vom 20.03.2014 erschienen ist, gilt: Wird während der noch laufenden Geltungsdauer einer Sachkunde eine Fortbildung besucht, verlängert sich die Geltungsdauer um sechs Jahre, gerechnet ab dem Enddatum der besuchten Sachkunde-Fortbildung.
Eine Verlängerung der Gültigkeit ist durch eine erfolgreiche Teilnahme an dieser Fortbildung möglich, ohne dass ein zeitintensiver Neuerwerb der Sachkunde inklusive behördlicher Prüfung erforderlich ist.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Die verantwortliche Person bei ASI-Arbeiten mit Asbest trägt eine große Verantwortung. Ihr obliegt nicht zuletzt der Gesundheitsschutz der Mitarbeiter und anderer beteiligter Personen. Sie muss daher über eine große Sachkunde über Asbest und die sicherheitstechnischen Maßnahmen verfügen, die in der Technischen Regel für Gefahrstoffe 519 definiert sind. Das Seminar zum Erwerb der Sachkunde nach der TRGS 519 bietet engagierte Referenten, die für Sie auch nach dem Seminarbesuch und dem Erwerb der Sachkunde nach TRGS 519, Anl. 3 ansprechbar bleiben. Sie erhalten hervorragend dokumentierte, immer aktuelle Unterlagen, die Ihnen als neuem Sachkundigen umfassendes Know-how – auch später zum Nachschlagen - bieten. Die Lehrgänge sind von der Bezirksregierung Düsseldorf anerkannt, Sie erwerben eine bundesweit gültige Sachkunde.

Bitte vormerken: Jubiläumsveranstaltung 25. Forum Asbest am 10.-11. November 2016
Der Erfahrungsaustausch mit Experten "Asbest und andere Schadstoffe in Bauwerken und technischen Anlagen" – seit 1992 im Haus der Technik, Essen, jährt sich 2016 zum 25. Mal.

Kompetente Experten, die das jährlich Neueste aus Regelwerken und Verordnungen berichten, die Praxisberichte mit Erfahrungen von Planern, Bauherren und Sanierungsunternehmern präsentieren und ein lebendiger Erfahrungsaustausch mit engagierten Diskussionen mit Teilnehmern aus dem Bauwesen und der Industrie machen das Forum Asbest zu einem bundesweit ausstrahlenden Branchentreffpunkt. Eine begleitende Produktausstellung und eine gemeinsame Abendveranstaltung runden das Programm zu einem gelungenen Forum der Begegnung ab.

 

Unser Veranstaltungsangebot:

Browser URL 100x70 Asbest-Sanierung/TRGS 519
Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde gemäß TRGS 519 Anlage 3:
12.09.2016 - 16.09.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Abbruch – Rueckbau - ATV DIN 18459 - VDI E 6210
Abbruch- und Rückbauarbeiten nach ATV DIN 18459, VDI E 6210 und Abfallwirtschaftsgesetz
20.09.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Abfallcharakterisierung-Bau
Bauarbeiten nach DIN 18299, Abfallcharakterisierung, -entsorgung und -beseitigung nach DIN EN 13965-2, DIN 30706 und BGV
21.09.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Asbest Anl. 4C (incl. 4A und 4B)
Lehrgang nach TRGS 519, Anl. 4C
21.09.2016 - 23.09.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Sachkundeerhalt TRGS 519 Anl. 3
1 tägige Pflicht-Fortbildung zum Sachkundeerhalt TRGS 519, Anl. 3
27.09.2016 in Essen
Browser URL 100x70 25. Asbest Forum
25. Forum Asbest und andere Schadstoffe in technischen Anlagen und Bauwerken
10.11.2016 - 11.11.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Asbest-Sanierung/TRGS 519
Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde gemäß TRGS 519 Anlage 3:
14.11.2016 - 18.11.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Asbestzement-Fortbildung 1 Tag
1-tägige Pflicht-Fortbildung zum Sachkundeerhalt TRGS 519, Anl. 4
16.11.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Abbruch – Rueckbau - ATV DIN 18459 - VDI E 6210
Abbruch- und Rückbauarbeiten nach ATV DIN 18459, VDI E 6210 und Abfallwirtschaftsgesetz
22.11.2016 in Essen
Browser URL 100x70 Abfallcharakterisierung-Bau
Bauarbeiten nach DIN 18299, Abfallcharakterisierung, -entsorgung und -beseitigung nach DIN EN 13965-2, DIN 30706 und BGV
23.11.2016 in Essen

Asbest ist noch immer ein großes Gesundheitsrisiko

Die Technische Regel für Gefahrstoffe 519 „Asbest - Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten“ regelt den Umgang mit Asbest bei ASI-Arbeiten. Asbest ist auch nach mehr als 20 Jahren des Verbots in der Bundesrepublik Deutschland ein großes Gesundheitsrisiko. Das Material wurde vornehmlich in den Jahren zwischen 1970 und 1990 verbaut. Bei Arbeiten an asbesthaltigem Material kann es zur Freisetzung von Asbestfasern, die später eingeatmet werden, kommen. Die Gesundheit der Mitarbeiter und anderer Beteiligter ist gefährdet. Die Technische Regel für Gefahrstoffe 519 regelt unter anderem, dass Arbeiten an asbesthaltigem Material nur unter Leitung einer verantwortlichen Person erfolgen dürfen, die die entsprechende Sachkunde nachweisen kann. Hält sich der Unternehmer nicht an diese Bestimmung, kann dies im Schadensfall zu erheblichen Haftungsansprüchen führen. Im bundesweit anerkannten Lehrgang zum Erwerb der Sachkunde nach TRGS 519 im Haus der Technik vermitteln erfahrene Dozenten den Kursteilnehmern alle erforderlichen Kenntnisse, um diese verantwortungsvolle Aufgabe durchführen zu können.

Was muss eine verantwortliche Person nach der TRGS 519 können

Unternehmer, die sich mit Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit Asbest-Beteiligung beschäftigen, müssen für jede Baumaßnahme eine verantwortliche Person festlegen. Diese Person muss eine Sachkunde nachweisen, die sie befähigt, alle sicherheitstechnischen Maßnahmen durchführen zu können und bereits bei der Planung der Bauarbeiten die Anforderungen der TRGS 519 umsetzen zu können. Der Kurs zum Erwerb der Sachkunde nach der TRGS 519 im Haus der Technik vermittelt den Teilnehmern alle erforderlichen Kenntnisse über die technischen Aspekte im Umgang mit Asbest als auch die sicherheitstechnischen Grundlagen. Nach erfolgreichem Besuch des Lehrgangs hat der Teilnehmer die bundesweit anerkannte Sachkunde (den großen Asbestschein) erworben.

 

 
Frau Dipl.-Ing. Doleschel berät Sie gerne.
Frau Dipl.-Ing. Doleschel
berät Sie gerne.
Tel. +49 (0) 201 1803 244
Fax +49 (0) 201 1803 263
b.doleschel@hdt-essen.de
Seite empfehlen
Seite drucken
Thema beobachten
81
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...