H110091493
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-09-149-3

Programm laden (pdf)
Service
Asset
© Labor Dr. Schäffner/HDT
Seminar

Sanierung von Gebäuden mit Schadstoffbelastung

Rechtsgrundlagen, Planung und Konzeption, Praxisbeispiele
Termin
24.09.2013 10:00 - 24.09.2013 17:00 in Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)
Leitung
Dipl.-Geol. Winfried Rück
Büro für Umweltplanung GmbH, Berlin
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten
Beginnend mit dem Überblick über rechtliche Grundlagen sowie über die Vorgehensweise bei der umfassenden Erkundung von Gebäudeschadstoffen wird im Rahmen der Veranstaltung auf die ingenieurmäßige Vorgehensweise bei der umfassenden Untersuchung und Bewertung von Gebäudeschadstoffen, der Umsetzung der Ergebnisse in Sanierungskonzepte, die Berücksichtigung des Arbeitsschutzes sowie die Wahl des richtigen Sanierungsverfahrens näher eingegangen. Anhand einiger Fallbeispiele aus der Praxis wird auf die konkrete Aufgabenstellung bei Sanierungsmaßnahmen und deren praxisgerechte Umsetzung vertieft Bezug genommen.
Inhalt
Überblick über rechtliche Grundlagen • umfassende Erkundung von Gebäudeschadstoffen • ingenieurmäßige Vorgehensweise bei der umfassenden Untersuchung und Bewertung von Gebäudeschadstoffen • Umsetzung der Ergebnisse in Sanierungskonzepte • Berücksichtigung des Arbeitsschutzes • die Wahl des richtigen Sanierungsverhaltens • Fallbeispiele aus der Praxis • Konkrete Aufgabenstellungen bei Sanierungsmaßnahmen und deren praxisgerechte Umsetzung
Zum Thema
Bei Abbruch- und Sanierungsmaßnahmen in und an Gebäuden haben es die am Bau Beteiligten immer wieder mit Gebäudeschadstoffen zu tun, die einerseits die weitere Nutzung beeinträchtigen, andererseits auch zu erheblichen Mehrkosten für die Baumaßnahme führen können -insbesondere dann, wenn solche Schadstoffe unverhofft aufgefunden werden. Eine Vielzahl von baurechtlichen, arbeitsschutzrechtlichen und abfallrechtlichen Bestimmungen sind mittlerweile erlassen worden und im Umgang mit den häufigsten Gebäudeschadstoffen - insbesondere Asbest, Künstliche Mineralfaserprodukte, Holzschutzmittel, Teerprodukte sowie Polychlorierte Biphenyle - zu beachten. Gleichzeitig ist von Planern und Ausführenden auf Kosten und Effizienz von Sanierungsmaßnahmen zu achten.
Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 690,00 € Nichtmitgliedergebühr: 730,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Hinweise
Der 1. Teilnehmer einer Firma ist Vollzahler, ab dem 2. TN einer Firma gilt ein Sonderpreis von € 350,00 (Gruppensonderpreis gilt nur bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer TN aus einer Firma)
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
1