H020124863
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H020-12-486-3

Programm laden (pdf)
Service
Asset
 
Fachveranstaltung

Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Krane

Informationen zur Erstellung und Bewertung einer Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Krane
Termin
11.12.2013 10:00 - 12.12.2013 16:00 in Essen (Haus der Technik)
Leitung
Dipl.-Ing. Jürgen Koop
Berufsgenossenschaft Holz und Metall, Düsseldorf
Leiter des Sachgebietes (SG) "Hebetechnik und Instandhaltung" im Fachbereich (FB) Holz und Metall (HM) und Leiter der Prüf- und Zertifzierungsstelle "Hebezeuge, Sicherheitskomponenten und Maschinen (HSM); Fachreferent der Themenfelder "Krane, Winden und Elektrozüge sowie Lastaufnahmeeinrichtungen" im FB HM
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

In dieser Fachveranstaltung sollen die Teilnehmer lernen, wie eine Risikobeurteilung für einen Kran erstellt wird bzw. es soll den Teilnehmern vermittelt werden, wie man eine Risikobeurteilung bewerten kann. Es wird anhand von konkreten Gefährdungen, die beim Kranbetrieb auftreten können, eine Risikobeurteilung erstellt.

Zum Thema

Entsprechend der EG-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG muss der Hersteller oder sein Bevollmächtigter eine Risikobeurteilung für seine Maschine erstellen, um die für die Maschine geltenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen zu ermitteln. Anschließend muss er dann unter Berücksichtigung seiner Risikobeurteilung die Maschine konstruieren und bauen. Die Maschine muss unter den vorgesehenen Bedingungen - aber auch unter Berücksichtigung einer vernüftigerweise vorhersehbaren Fehlanwendung – sicher funktionieren, ohne dass Personen einer Gefährdung ausgesetzt sind.

Bei der Auswahl der angemessensten Lösungen muss der Hersteller oder sein Bevollmächtigter folgende Grundsätze anwenden, und zwar in der angegebenen Reihenfolge:

  • Beseitigung oder Minimierung der Risiken so weit wie möglich (Integration der Sicherheit in Konstruktion und Bau der Maschine)
  • Ergreifen der notwendigen Schutzmaßnahmen gegen Risiken, die sich nicht beseitigen lassen
  • Unterrichtung der Benutzer über die Restrisiken aufgrund der nicht vollständigen Wirksamkeit der getroffenen Schutzmaßnahmen; Hin- weis auf eine eventuell erforderliche spezielle Ausbildung oder Einarbeitung und persönliche Schutzausrüstung
Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 1.390,00 € Nichtmitgliedergebühr: 1.450,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Krane und Hebezeuge
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Sicherheit
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Sicherheit im Betrieb - Arbeitssicherheit
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Sicherheit im Betrieb - Arbeitssicherheit - Krane/Hebezeuge
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft - Baugeräte und -fahrzeuge
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft - Baugeräte und -fahrzeuge - Krananlagen und Hebezeuge
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Arbeitssicherheit
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Arbeitssicherheit - Krane-Hebezeuge
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Verkehr / Logistik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Risikobeurteilung Kran
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
1