H110051124
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-05-112-4
Programm laden (pdf)
Service
Asset
©vege-Fotolia.com
Seminar

Photovoltaik und Wärmepumpen für die Wohnungswirtschaft, Gewerbe, Industrie, Krankenhäuser und kommunale Gebäude

Handfeste Vorteile im Wettbewerb: Energiekosten senken mit Sonnenstrom und Wärmepumpen
Termin
12.05.2014 10:00 - 13.05.2014 17:00 in Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)
Leitung
Dipl.-Ing. Heiko Schwarzburger
MA Chefredakteur / Editor-in-chief photovoltaik - Solartechnik für Installateure, Planer und Architekten, Berlin
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

Als Seminarteilnehmer erhalten Sie einen kurzen Überblick über die technischen Möglichkeiten von Solargeneratoren, Batteriespeichern und die Kombination mit Wärmepumpen. Mit den Wärmepumpen steht eine Heiztechnik zur Verfügung, die mit dem traditionellen System aus Brenner und Kessel bricht. Das hat Konsequenzen für die Wärmeversorgung eines Gebäudes.
Nach diesem Seminar verstehen Sie, wie man Dächer und Brachen für Photovoltaik nutzen kann. Sie haben einen Überblick über den Eigenverbrauch von Strom in batteriegepufferten Systemen. Bei der Wärmepumpentechnik verstehen Sie prinzipiell den Arbeitsprozess, die Schnittstelle zur Eigenstromerzeugung und die Konsequenzen, die sich für die Warmwasserbereitung und die Bereitstellung von Raumwärme ergeben. Konkrete Projekte aus Ihrem beruflichen Umfeld können Sie besser bewerten und erste Planungsentscheidungen fällen. Eine unabhängige Sichtung Ihrer Planung durch unsere Experten ist im Verlauf des Seminars möglich und gewünscht. Sie erhalten Tipps und Hinweise, wie sich die Techniken mit relativ geringem Aufwand in bestehende Gebäude integrieren lassen – in Gewerbebauten, Fabrikgebäuden, in Schulen, Kliniken, Rathäusern und in Mietwohngebäuden.
 

Teilnehmerkreis

Techniker, Bauexperten, Architekten und Kaufleute aus der Industrie, dem Handwerk, der Immobilienwirtschaft, Kliniken, der Wohnungswirtschaft und der kommunalen Bauabteilungen aus Berlin, Brandenburg und dem näheren Einzugsbereich. Die Teilnehmer sollten technisch oder betriebswirtschaftlich vorgebildet sein, um die Projekte möglichst konkret zu besprechen.

Das Seminar richtet sich ausschließlich an gewerbliche Nutzer, nicht an private Besitzer von Eigenheimen.
 

Inhalt

Im Mittelpunkt des Seminars steht die Anwendung regenerativer Energien für komplexe Versorgungssysteme in verschiedenen Branchen. Photovoltaik und Wärmepumpen erlauben niedrigste Betriebskosten. Aufgrund des rasanten Preisverfalls bei der Technik sind die Investitionshürden vergleichsweise niedrig. Das Seminar beleuchtet konkrete Einsatzfälle und zeigt Möglichkeiten auf, die Energiekosten in den Keller zu schicken. Auch die Grenzen der Technik werden beleuchtet.

Im Verlauf des Seminars werden verschiedene Experten referieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Eine kleine Ausstellung rundet die zweitägige Veranstaltung ab.
 

Zum Thema

Im Zuge der Preissteigerungen bei Strom und Wärme denken immer mehr Betriebe darüber nach, die Energiekosten durch eigene, dezentrale Versorgungssysteme zu decken. Vor allem bei den Stromkosten ergeben sich handfeste Vorteile, die Investition amortisiert sich innerhalb weniger Jahre amortisieren. Photovoltaik und Wärmepumpen sind Techniken, die geringste Energiekosten erlauben. Das gilt für die produzierenden Gewerbe, für Bürogebäude, für den kommunalen Bestand und Mehrgeschosswohngebäude, die durch die steigende „zweite Miete“ immer schwerer zu vermieten sind. Ohne moderne Versorgungskonzepte werden sie in kurzer Zeit zu den Ladenhütern des Immobilienmarktes. 

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 950,00 € Nichtmitgliedergebühr: 1.010,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Hinweise

Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
0