H110070256
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-07-025-6

Programm laden (pdf)
Service
Asset
 
Seminar

Innovativ konstruieren durch Leichtbau und neue Werkstoffe

SOMMERAKADEMIE 2016 - Methodik des Leichtbaus - Neue Konstruktionsprinzipien - Werkstoffalternativen suchen - aus Vorbildern lernen
Termin
19.07.2016 09:00 - 20.07.2016 16:00 in Kassel (Schlosshotel Wilhelmhöhe)
Leitung
Prof. em. Dr. Bernd Klein
Beratender Ingenieur, Calden
Teilnehmerkreis

Konstrukteure und Entwickler aus dem Fahrzeugbau, der Kfz-Zulieferindustrie und dem Maschinenbau, mit den Arbeitsfeldern Innovation, neue Werkstoffe und Leichtbau

Inhalt

• Leichtbaupotenziale im Fahrzeugbau • Megatrends im „praktischen“ Leichtbau • Auslegungs- und Dimensionierungskriterien hinsichtlich Steifigkeit und Festigkeit • Überblick über klassische Leichtbauwerkstoffe (St, Al, Ti, Mg, Be, Li) • Neue Bauweisen (Noppenbleche, Tailored-Blanks/TEB, Patch-Work, Transition-Joints, Rollprofile, Sandwiche, Organobleche) • Al-Schaum-Integralkonstruktionen • Superleichtlegierungen (Al-Li, Mg-Li, ARALL) • Kunststoffe und Faserverbund-Werkstoffe (FVK/GMT/LFT/MMC) • Neue Herstelltechnologien (IHU, Vakuumformen, Thixo-Schmieden/Gießen, Squeeze Casting) • Werkstoffe im System (Integrationsprobleme, Wärmedehnung/-leitung, Kontaktkorrosion, Toleranzen, akustisches Verhalten, adaptronische Eigenschaften) • Systembauweisen und Konstruktionsprinzipien im Leichtbau • Dünnwandige Konstruktionen (Dimensionierung, Instabilitätseffekte) • Konstruktive Versteifungsmaßnahmen und Krafteinleitungsprobleme • Sandwichkonstruktionen (Kunststoff-/Metall-Schaum, Honeycomb, Tubus, Wellen) • Fügetechniken bei Dünnblechen (Kleben/Punktschweißkleben, Laserschweißen, Quetschnahtschweißen, Stanznieten, Durchsetzfügen) • Dynamische Beanspruchung von Leichtbaustrukturen • Ökologische und recyclinggerechte Produktgestaltung • Maßnahmen zur Verbesserung der Strukturakustik • Bionische Konstruktionsprinzipien

Zum Thema

Für den Leichtbau gibt es heute zwei dominierende Betätigungsfelder, welche im Fahrzeugbau und im Bau von Hochleitungs-Verarbeitungsmaschinen liegen. Motivation ist hierbei fallweise eine Leistungssteigerung, Ressorcenallokation und Emissionsminderung. Lösungsansätze leiten sich hierbei aus speziellen Leichtbautechniken, hybriden Bauweisen, und der Wahl geeigneter Werkstoffe ab. Konkurrierende Ziele sind oft, eine Minimierung des Eigengewichts bei maximaler Steifigkeit sowie eine Eigenfrequenzbegrenzung mit akustischer Geräuschminderung. Die wesentlichen Randbedingungen dabei sind, keine Risiken einzugehen und die Kosten sinnvoll zu begrenzen. Weil diese Fragestellungen in vielen Fällen entscheidend für den Erfolg von Innovationen sind, hat sich der Leichtbau zu einer Schlüsseltechnologie entwickelt. Intention des Seminars ist es einen kompakten Überblick über das Anwendungsfeld des Leichtbaus geben zu wollen und an Hand einer Vielzahl von ausgeführten Konstruktionen Anregung zur Umsetzung zu vermitteln.

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 1.340,00 € Nichtmitgliedergebühr: 1.470,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Sicherheit
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Sicherheit im Betrieb - Maschinensicherheit
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Fahrzeugtechnik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Fahrzeugtechnik - Entwicklung Gesamtfahrzeug
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Werkstoffe - Werkstoffe allgemein
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Maschinenbau
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Maschinenbau - Konstruktion - Berechnung
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Niederlassungen
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Zweigstelle Berlin
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Werkstoffe - Werkstoffe allgemein - Werkstoff- und Fertigungsgerechtes Konstruieren
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
1