H110111784
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-11-178-4

Programm laden (pdf)
Service
Asset
©Kalle_Kolodziej_Fotolia.com
Seminar

Immissionsprognosen nach TA Lärm

Optimieren Sie Ihre Vorgehensweise!
Termin
05.11.2014 10:00 - 05.11.2014 17:00 in Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)
Leitung
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Seifert
Beuth Hochschule, Fachbereich Verfahrens- und Umwelttechnik, Berlin
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

Das Seminar soll in die Grundlagen der Schallausbreitungsrechnung und in die Prognosemodelle nach TA Lärm einführen und den Umgang mit einfachen Prognoserechnungen und marktüblichen Programmsystemen erläutern.Dabei wird besonders die Qualität und Zuverlässigkeit der Prognoseergebnisse im Vordergrund der Betrachtung stehen.
Schalltechnische Gutachten sollen in wesentlichen Schritten nachzuvollziehen und auf Plausibilität zu überprüfen sein, wozu auch einfache überschlägige Abschätzungen von Schallpegeln dienen.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter von Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden, Gutachter, Sachverständige, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, Verantwortliche und Beauftragte für Umweltschutz, Verantwortliche für Planungs- und Genehmigungsverfahren.  

Inhalt
  • Beurteilung und Prognosen nach TA Lärm

 

  • Rechtliche und fachliche Vorgaben

 

  • schalltechnische Genehmigungsanforderungen nach BImSchG

 

  • Ermittlung des Beurteilungspegels

 

  • Grundlagen der Schallausbreitung

 

  • Ausbreitungsmodelle

 

  • Normen und Berechnungsvorschriften

 

  • Schallausbreitung im Freien

 

  • Schallausbreitungsrechnung

 

  • Programmsysteme zur Schallausbreitungsrechnung

 

  • Schallausbreitung in Räumen • Rechnung von Innenpegeln ins Freie

 

  • Beispiele und Qualität der Ergebnisse

 

  • Prognose und Modellierungsfehler

 

  • Genauigkeit der Prognoserechnung/Statistik

 

  • Anforderungen an die Qualitätssicherung bei der Lärmbeurteilung
Zum Thema

Bei Genehmigungsverfahren für technische Anlagen ist zur Beurteilung des Antrags eine Immissionsprognose unumgänglich, da die Anlagen noch nicht errichtet oder in Betrieb sind. Nur mit Hilfe der Prognoserechnung lässt sich dann abschätzen, ob bestimmte technische oder organisatorische Maßnahmen an der Anlage zu einer Einhaltung der Richtwerte führen werden und welche Maßnahmen als Auflagen in der Genehmigung in Frage kommen. Vergleichsrechnungen mit verschiedenen Maßnahmenpaketen erlauben auch eine Optimierung der Vorgehensweise. Zur Anlagenüberwachung gehört auch die Messung und Beurteilung von Lärm. Ist die Messung beim Beschwerdeführer nicht möglich, muss der Beurteilungspegel aus einer Messung an einem Ersatzstandort mit einer Schallausbreitungsrechnung ermittelt werden.

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 530,00 € Nichtmitgliedergebühr: 580,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Weitere Termine
23.11.2016 23.11.2016 Berlin
Browser URL 100x70 Immissionsprognosen
Immissionsprognosen nach TA Lärm
23.11.2016 in Berlin
19.06.2017 19.06.2017 Berlin
Browser URL 100x70 Immissionsprognosen
Immissionsprognosen nach TA Lärm
19.06.2017 in Berlin
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft - Bausanierung Asbest
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft - Bauschäden und -sanierung - Bauphysik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft - Energetische Sanierung
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft - Energetische Sanierung - EneV
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Maschinenbau
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Maschinenbau - Konstruktion - Berechnung
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Umweltschutz
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Umweltschutz - Luftreinhaltung, Immissionsschutz
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Niederlassungen
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Zweigstelle Berlin
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
1