H050035675
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H050-03-567-5

Programm laden (pdf)
Service
Asset
©Steffen-Lohse-Koch-Fotolia.com
Seminar

Grundlagen der Prozessleittechnik

 
Termin
18.03.2015 09:00 - 19.03.2015 17:00 in Essen (Haus der Technik)
Leitung
Dr. Horst Roßmann
Frankfurt
Teilnehmerkreis

Verfahrenstechniker, Verfahrensingenieure, Fachpersonal, Chemiekanten, Pharmakanten, Industrie-Meister, Prozessingenieure.

Inhalt

Einführung in die Prozessleittechnik

Der Einsatz von Messeinrichtungen

  • Messabweichungen
  • Methoden der Temperaturmessung
  • Druckmessung
  • Füllstandsmessung
  • Durchflussmessung
  • pH-Wert Messung
  • Spezielle Messmethoden

Einsetzen von Steuerungs- und Regelungssystemen zur Prozessoptimierung

  • Prinzip der Steuerung
  • Arten von Steuerung
  • Pläne für Steuerungen
  • Funktionsplan nach GRAFCET
  • Prinzip der Regelung

Regelstrecken

  • Statisches Verhalten
  • Dynamisches Verhalten

Elemente der Regeleinrichtung

  • Stetige Reglertypen
  • Unstetige Reglertypen
  • Vergleich und Einsatz der Reglertypen
  • Verhalten von Aktoren
  • Beispiele für die Verhältnisfolgeregelung und der Wärmeträgerbeheizung

Veranlassen und Organisieren von Maßnahmen zur Behebung von Störungen

  • Störungsanalyse
  • Störungsbehebung

Darstellung von Steuerungs- und Regelungsprozessen

  • Fließbilder
  • Kennbuchstaben für EMSR-Stellen
  • Funktionsplan

Beispiele für MSR Stellen in Chemieanlagen

 
Zum Thema

 Die Prozessleittechnik dient dem Steuern, Regeln und Sichern von verfahrenstechnischen Anlagen. Die Chemische Industrie, Raffinerien, Walzwerke, Papierindustrie und Zementwerke nutzen diese Technologie. Die Fertigungsleitechnik und Gebäudeleittechnik haben analoge Verfahren entwickelt. Die zentrale Aufgabe der Prozessleittechnik besteht im Steuern und Überwachen von verfahrenstechnischen Prozessen. Die unterschiedlichsten Messgrößen wie Temperatur, Durchfluss, Druck, Füllstand werden auf bestimmte Sollzustände überwacht und bei großen Abweichungen Alarm ausgelöst oder eine Sicherheitsfunktion aktiviert. Die Baugruppen der Prozessleittechnik kommunizieren über Datenverbindungen (Profibus, Modbus, LON). Es setzen sich zunehmend die preisgünstigeren Ethernet-Netzwerke, die über Glasfaser eine Reichweite von 10 Km und mehr haben, durch. 

Das Seminar vermittelt Grundlagen in der Prozessleittechnik und ist daher für Einsteiger geeignet. Da die Prozessleittechnik ständigen Änderungen und Neuerungen unterliegt, profitiert auch fortgeschrittenes Fachpersonal von diesem Seminar.
Die Prozessleittechnik findet in vielen Produktionsanlagen Anwendung, die rund um die Uhr im Betrieb sind. Kommt es zu Störungen, die nicht schnell genug behoben werden, muss die Anlage abgefahren werden. Es resultiert ein teurer Produktionsausfall und im schlimmsten Fall ist die Sicherheit von Personen und Umwelt gefährdet.
 
Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 1.220,00 € Nichtmitgliedergebühr: 1.290,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Weitere Termine
28.06.2017 29.06.2017 München
Browser URL 100x70 Grundlagen PLT
Grundlagen der Prozessleittechnik
28.06.2017 - 29.06.2017 in München
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Verfahrens- und Anlagentechnik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Verfahrens- und Anlagentechnik - Verfahrenstechnik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Verfahrens- und Anlagentechnik - Verfahrenstechnik - Prozessmesstechnik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Elektrotechnik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Elektrotechnik - Regelungstechnik
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
1