H110101103
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-10-110-3

Diese Veranstaltung ist leider nicht mehr buchbar. Sprechen Sie uns bitte an!

Programm laden (pdf)
Service
Asset
©Tobias-Reschke-Fotolia.com
Seminar

Typische Fehler bei Vergabeverfahren

Wie können diese vermieden werden
Termin
18.10.2013 10:00 - 18.10.2013 17:00 in Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)
Leitung
Rechtsanwalt Dr. jur. Reinhard Voppel
RA`e Osenbrück, Bubert, Kirsten & Voppel, Köln
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

Das Seminar stellt anhand von praktischen Beispielen dar, wie Fehler vermieden werden können, und zeigt auch, wie nachträglich erkannte Probleme noch gelöst werden können. 

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Architekten, Projektsteuerer, die Vergabeverfahren begleiten, öffentliche Auftraggeber, Unternehmen, die sich an Vergabeverfahren beteiligen

Inhalt

• Notwendige Vorüberlegungen vor Einleitung eines Vergabeverfahrens
− Öffentlicher Auftraggeber
− Öffentlicher Auftrag, richtige Verdingungs- bzw. Vergabeordnung
− Schwellenwert
− Richtige Verfahrensart und Gestaltungsmöglichkeiten
• Bekanntmachung der Vergabeabsicht
− Abschließende Festlegung der Eignungskriterien/Wertungsmatrix
− Besonderheiten bei Dienstleistungsaufträgen
− Problematik des Projektanten
− Angaben über Lose
− Angaben über Varianten/Nebenangebote
− Optionen
− Fristen
− Kosten für den Erhalt der Unterlagen
− Kostenerstattung für Angebotserstellung
• Vergabeunterlagen
• Auftragserteilung
− Gang der Wertung
− Zuschlagskriterien: Auswahl, Gewichtung, Bekanntgabe
− Fehler beim Teilnahmeantrag
− Fehler beim Angebot
− Nachforderung von Erklärungen und Nachweisen
• Dokumentation
• Vorabinformation, § 101 a GWB
• Rügeobliegenheit
 

Zum Thema

Praktische Erfahrungen zeigen, dass in vielen Vergabeverfahren immer wieder dieselben Fehler sowohl auf Seiten des Auftraggebers als auch auf Seiten der Bieter/Bewerber auftreten. Gerade der Auftraggeber muss in vielen Fällen frühzeitig die Weichen stellen, um das Verfahren in die richtige Richtung zu lenken. Bieter und Bewerber müssen auf bestimmte Punkte achten, um ihre Rechte zu wahren. 

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 580,00 € Nichtmitgliedergebühr: 625,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Management
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Niederlassungen
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Zweigstelle Berlin
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
3