H110091363
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-09-136-3
Programm laden (pdf)
Service
Asset
©Tobias-Reschke-Fotolia.com
Praxis-Seminar

Fallen in der Baukostenpraxis

Den Zusammenhang von Urkalkulation, Angebotsabgabe, Auftragserteilung und Abrechnung erkennen
Termin
25.09.2013 10:00 - 25.09.2013 17:00 in Essen (Haus der Technik)
Leitung
Prof. Dipl.-Ing. Helmut Meyer-Abich
Fachbereich Baumanagement, Technische Hochschule Mittelhessen, öffentlich bestellter und verteidigter Sachverständiger für Baubetrieb, Berlin
Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Architekten und öffentliche Auftraggeber, die Ausschreibungen erstellen, Bauleiter auf Bauherrn- oder Bauunternehmerseite,
Kalkulatoren in der Bauindustrie, Fachanwälte für Bausachen, Baukaufleute, Projektsteuerer  

Inhalt

• Grundlagen einer Urkalkulation
• Aufzeigen einer frivolen Kalkulation und den Bedingungen der Auftragsabwicklung
• Grundsätzliche Vorgaben zur Aufstellung von Mehrforderungen in der Bauabwicklung (Nachträge)
• Grundsätzliche Inhalte und Rechtsprechung zum VOB/B § 2 Vergütung
• Pflichten des Auftraggebers/Auftragnehmers gemäß VOB/B 2012
• Grundsätzliche Inhalte der VOB/C zu Kosten
• Verweis auf die aktuelle Rechtsprechung zu Baukosten

Zum Thema

Bei der überwiegenden Anzahl der Bauvorhaben wird die VOB/B „Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen“ zwischen den Parteien vereinbart, also dem Bauherrn und dem Bauunternehmer. Diese haben aber grundsätzlich unterschiedliche Interessen: der eine will möglichst preisgünstig bauen, der andere gern viel Geld verdienen, aber muss mit einem niedrigen Angebot den Auftrag zunächst überhaupt bekommen. Das macht er an besten dadurch, dass er vermeintlich niedrige Preise abgibt, die aber nur unter bestimmten Voraussetzungen zu einer hohen Abrechnungssumme führen können. Er gibt zum Angebot eine Urkalkulation ab, die bei Streitigkeiten unter Umständen eingesehen werden darf/kann. Es kann zu erheblichen Konflikten kommen, die fast ausschließlich auf die unterschiedliche Auffassung beider Parteien von Kosten zurückzuführen sind. In diesem Seminar werden die grundsätzlichen Zusammenhänge zwischen der Urkalkulation, der Angebotsabgabe, der Auftragserteilung und der Abrechnung praxisgerecht aufgezeigt.

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 610,00 € Nichtmitgliedergebühr: 680,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
0