H110101133
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-10-113-3
Programm laden (pdf)
Service
Asset
©Ingo-Bartussek-Fotolia.com
Seminar

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014

Auf dem Weg zum Niedrigstenergiegebäude
Termin
16.10.2013 10:00 - 16.10.2013 17:00 in Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)
Leitung
Dipl.-Ing. Ernst Merkschien
Energieberatung, Bielefeld
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

Entsprechend den Vorgaben durch die Europäische Gebäuderichtlinie von 2010 ist in den Mitgliedsstaaten der EU bis 2020 das sogenannte „Niedrigstenergiegebäude“ als Mindeststandard festzuschreiben. Der erste Schritt zur Umsetzung dieser Vorgabe ist die Energieeinsparverordnung 2013.

Stufenweise wird eine Absenkung der einzuhaltenden Grenzwerte für Neubauten durch die Verordnung formuliert. Hierdurch sollen auch die anspruchsvollen Klimaschutzziele der Bundesregierung umgesetzt werden.

Schwerpunktmäßig werden im Seminar die rechtlichen Grundlagen und die Rechenverfahren der EnEV 2013 vorgestellt. Sie erhalten ergänzende Hintergrundinformationen und hilfreiche Tipps für die Erstellung von Nachweisen und Ausweisen. Durch die Teilnahme am Seminar sollen die Teilnehmer zu einem sicheren Umgang mit Energienach- und ausweisen befähigt werden. 

Teilnehmerkreis

Architekten, Ingenieure, Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz, Energieberater, Handwerker, MitarbeiterInnen von Wohnungsbaugesellschaften, Bau- und Planungsämtern. 

Inhalt

Im Seminar werden die möglichen Verfahren zur Erstellung von Nach- und Ausweisen beschrieben und erläutert. Im Detail wird auf die Unterschiede der einzelnen Rechengänge, die bei der EnEV zur Anwendung kommen, eingegangen.

Entsprechend EnEV 2013 kann bei Wohngebäuden sowohl nach dem bekannten Monatsbilanzverfahren als auch nach DIN V 18599 gerechnet werden. Neu hinzugekommen ist für kleine und mittelgroße Wohngebäude das sogenannte Modellgebäudeverfahren (EnEV-easy), welches für diese Gebäudetypen einen leichteren Umgang mit der EnEV verspricht. Bei den Nichtwohngebäuden ist mit dem Berechnungsverfahren der im Jahre 2011 überarbeiteten DIN V 18599 zu arbeiten.

Anhand von Beispielen wird die Erstellung von Nachweisen nach den verschiedenen Verfahren Schritt für Schritt erläutert:
- Nachweise für neue Wohngebäude
- Nachweise für neue Nichtwohngebäude
- Nachweise gemäß EnEV für den Gebäudebestand

Neu in der EnEV sind auch erweiterte Vorschriften zum Umgang mit den Energieausweisen. So müssen Energieausweise zukünftig Mietern und Käufern nicht nur vorgelegt sondern übergeben werden. Es wird ein Registrierungssystem eingeführt, mit dessen Hilfe stichprobenartig die Qualität der Ausweise kontrolliert werden wird.

Tipps und Tricks aus der Praxis runden das Seminar ab.
 

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 550,00 € Nichtmitgliedergebühr: 590,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
0