H110061004
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-06-100-4
Programm laden (pdf)
Service
Asset
©RRF_Fotolia.com
Seminar

Dimensionelle und Geometrische Tolerierung

 
Termin
17.06.2014 10:00 - 18.06.2014 16:00 in Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)
Leitung
Prof. em. Dr. Bernd Klein
Beratender Ingenieur, Calden
Inhalt
  •  Grundprinzipien der Dimensionellen Tolerierung nach ISO 14405-1/2

Übersicht über die neue Toleranznormung, die drei Toleranzsäulen und die Behandlung von Alt- und Neu-Zeichnungen - Das Konzept der Geometrischen Produktspezifizierung (GPS) unter Berücksichtigung von CAD und 3D-Messtechnik - Dimensionalität eines Bauteils durch Größen- und Nicht-Größenmaße - Die neuen Spezifikations-Modifikationssymbole für Längenmaße, Passungen und Hülle - Spezifikationsoperatoren für obere und untere Maßgrenze - Anwendung mehrerer Merkmale auf ein Maßelement - Spezifizierung eines eingeschränkten Teilbereichs - Vermeidung von Mehrdeutigkeiten durch Positionstolerierung

  • Grundprinzipien der Geometrischen Tolerierung nach ISO 1101

Definition und Interpretation von Toleranzzonen und Default-Kriterium: Minimum-Bedingung für Geometrieabweichungen - Geometriebeschreibung mit Form- und Lagetoleranzen - Einführung der Toleranzzonen-Richtungsanzeiger - Maßliche Festlegung von Toleranzzonen - Prinzip der Verschiebung von Toleranzzonen - Anwendung der neuen Standardsymbole - Kennzeichnung abgeleiteter Geometrieelemente in CAD

  • Anwendung von Bezügen und Bezugssystemen nach der neuen ISO 5459

Prinzipien der Bezugsbildung durch Einzelbezüge und Bezugssysteme - Festlegung und Kennzeichnung von Bezugsstellen - Verwendung von Modifikationssymbolen

  • Tolerierungsgrundsätze nach der neuen ISO 8015 und der ISO 2692

Tolerierungsgrundsätze - Unabhängigkeitsprinzip und Hüllprinzip bzw. Hüllbedingung - Anwendung der Kompensationsbeziehungen: Maximum- und Minimum-Material-Bedingung plus - Reziprozitätsbedingung

Zum Thema

Das internationale Normenwesen ist derzeit im Umbruch. Die Bemaßung und Tolerierung wird neu ausgerichtet auf die Möglichkeiten des CAD und der digitalen Messtechnik. Als Ziel wird verfolgt, funktionssichere, wirtschaftliche und qualitätsfähige Prinzipien für die Erstellung von Fertigungsunterlagen zu standardisieren. Neu ist vor diesem Hintergrund die Dimensionelle Tolerierung für Größenmaße nach der ISO 14405-1 und für Nicht-Größenmaße nach der E ISO 14405-2. Diese löst die alte Plus-Minus-Tolerierung ab und ermöglicht durch eine Vielzahl neuartiger Spezifikationen eine eindeutige Bauteilbeschreibung.

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 1.350,00 € Nichtmitgliedergebühr: 1.420,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
0