H110091192
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-09-119-2

Programm laden (pdf)
Service
Asset
© shchigol/Jan Jansen/@nt - Fotolia.com
Fachveranstaltung

Dezentrale flexible Stromerzeugung und "virtuelle Kraftwerke" in künftigen Kapazitäts- und Spotmärkten

Chancen, Herausforderungen, Lösungen
Termin
27.09.2012 10:00 - 28.09.2012 12:00 in Berlin (Ramada Hotel Berlin Alexanderplatz)
Leitung
Dipl.-Volksw. Adi Golbach
KWK kommt !
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten
  • Sie erhalten einen breiten Überblick über die relevanten Fakten des Themenfeldes

 

  • Sie sind in der Lage, eigene konzeptionelle Entscheidungen für Ihre jeweiligen Unternehmen und Institutionen vorzubereiten und/oder zu treffen.

 

  • Sie erfahren alles über aktuelle Entwicklungen und weitere Perspektiven auf diesem Gebiet

 

  • Sie erhalten sehr praxisnahes Wissen, das Sie direkt in Ihre Arbeit einfließen lassen können

 

  • Sie diskutieren mit Experten und derzeitigen Akteuren heute praktisch Machbares
Teilnehmerkreis

Stromerzeuger, Stromnetzbetreiber, Hersteller und Planer von Anlagen und Komponenten, Energiedienstleister/ Contractoren, Berater, Energieagenturen, öffentliche, industrielle, gewerbliche und private Energieverbraucher, Banken, Versicherungen, private Investoren, Energie- und Umweltverbände, Politik und Verwaltung

Inhalt
  • Dezentrale Stromerzeugung als Ergänzung zu wachsenden Stromanteilen aus Wind und Sonne
  • Konsequenzen von Flexibilität und Steuerbarkeit für Planung und Betrieb von dezentralen Erzeugungsanlagen
  • Optimale Auslegung von Wärmespeichern zur Flexibilisierung von KWK-Anlagen
  • Power-to-heat
  • Anbindung dezentraler Erzeugung an das Stromnetz - Konsequenzen für technische Regeln
  • Technische Anforderungen an ein intelligentes Stromnetzmanagement
  • Wirtschaftlichkeit von neuen Kapazitätsdienstleistungen
  • Chancen aus dem Regelenergiemarkt
  • Praxiserfahrungen mit "virtuellen Kraftwerken" und Lastmanagement
  • Chancen, Hemmnisse und Empfehlungen zu Kapazitätsmärkten und zur Umsetzung virtueller Kraftwerke
  • Perspektiven der KWK 26.06.2014
  • Novellierung des KWK-Gesetzes
  • Novellierung der Stromnetz-Entgeltverordnung
  • Weiterentwicklung des EEG
Zum Thema

Die Dezentralisierung der Stromerzeugung ist mit vielen Veränderungen verbunden. Die Aufgaben sind anspruchsvoll: Sicherstellung einer in jeder Millisekunde stabilen Stromversorgung bei schwankendem Bedarf und witterungsabhängig fluktuierender Verfügbarkeit eines immer größeren Anteils der Stromerzeugung aus Wind und Sonne, das alles intelligent verknüpft mit der Wärmeversorgung für Gebäude und Industrie und mit dem Verkehrssektor zu einem effizienten und kostenminimalen Gesamtenergiesystem.


Hinter uns liegt die Novellierung des EEG, vor uns die Novellierung des KWK-Gesetzes mit dem Ziel eines Anstiegs der Kraft-Wärme-Kopplung auf 25% an der Stromerzeugung bis 2020. Außerdem sollen die Stromnetz-Entgeltverordnung und die Anreizregulierung überarbeitet werden, um Betrieb und Finanzierung der Stromnetze an die zunehmende Dezentralisierung der Stromerzeugung hinsichtlich Kostengerechtigkeit und Steuerungswirkung anzupassen.


Für die Lösung der anstehenden Aufgaben sind innovative technische Lösungen und unternehmerische Konzepte gefragt, flankiert von einer klugen Steuerung über politisch gesetzte Rahmenbedingungen und Anreize.

Mit den neuen Aufgaben sind für alte und neue Akteure Chancen und Herausforderungen verbunden. Für sie alle ist es wichtig, sich rechtzeitig damit zu befassen. Hierfür bietet die Tagung Bestandsaufnahme und Ausblick.

Programm
Ja
Ja
Tag 1
08:00

Herausforderungen & Konzepte

 

Nein
Ja
Tag 1
09:00

Registrierung, Begrüßungskaffee

 

Nein
Ja
Tag 1
10:00

Begrüßung Einführung - Aufgabenstellung und Zielsetzung der Tagung

Dipl.-Volksw. Adi Golbach, KWK kommt U.G., Berlin

Nein
Ja
Tag 1
10:10

Jederzeit sichere Stromversorgung: von der Millisekunde bis zum 10-Jahreshorizont - technische Anbindung von Erzeugungsanlagen an das Netz, Steuerung des Betriebsverhaltens und Regelung von Kapazitätsausweitungen

Gunnar Kaestle, TU Clausthal 

Nein
Ja
Tag 1
10:45

Pause 

 

Nein
Ja
Tag 1
11:10

Flexibilitsreserven für die Stromversorgung aus dem Wärmemarkt -  Zusammenspiel von KWK, Wärmepumpen und Power-to-heat

Wolfgang Schulz, Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM), Bremen

Nein
Ja
Tag 1
11:50

Dezentrale Stromerzeugung unter zentralen Führungsgrößen:

Virtuelle Kraftwerke und Power-to-Heat

Johannes Hinrichsen, BTB Blockheizkraftwerks-Träger- und Betreibergesellschaft mbH, Berlin

Nein
Ja
Tag 1
12:30

Mittagspause 

 

Nein
Nein
Tag 1
13:29

Praxislösungen & Erfahrungen

 

Nein
Ja
Tag 1
13:30

Die Rolle der KWK für Industrie und Energieversorger in der Praxis: Wie kann das Zusammenspiel von KWK, Energiespeichern und Power-to-heat technisch und betriebswirtschaftlich optimiert werden?

Jörg Ottersbach, BET Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH, Aachen

Nein
Ja
Tag 1
14:05

Softwarelösungen: Umsetzung der notwendigen Flexibilität und Steuerbarkeit  von dezentralen Erzeugungsanlagen, Konsequenzen für Technologie, Auslegung und Fahrweise unter Einsatz von Wärmespeichern

Peter Ritter, EMD Deutschland GbR, Kassel

Nein
Ja
Tag 1
14:40

Das CLENS-Direktvermarktungskonzept unter Nutzung von Termin- Spot- und Regelenergiemarkt

Marcel Kraft, Clean Energy Sourcing AG (CLENS), Frankfurt

Nein
Ja
Tag 1
15:15

Pause

 

Nein
Ja
Tag 1
15:40

Stromoptimiert, wärmegedeckelt - Beitrag optimierter Fahrweise von Eigenerzeugungsanlagen zur Netzentlastung und zum Zusammenspiel mit E-Mobilität

Claus-Heinrich Stahl, BHKW-Forum e.V., Neuendorf

Nein
Ja
Tag 1
16:15

Das in.power energy network -  Neue Vermarktungsmöglichkeiten für EEG- und KWK-Betreiber in einem virtuellen Kraftwerk“

Josef Werum, in.power GmbH, Mainz

Nein
Ja
Tag 1
16:50

Zusammenfassende Diskussion des ersten Tages

Referenten und Auditorium

Nein
Ja
Tag 1
17:10

Ende 1.Tag

 

Nein
Ja
Tag 1
19:00

Get together und Networking

 

Ja
Nein
Tag 2
08:45

Politik und Perspektiven

 

Nein
Ja
Tag 2
09:00

KWKG 2015 - welche Rolle spielt KWK im künftigen Energieversorgungssystem?

Wolfgang Stopper, BMWiBundesministerium für Wirtschaft und Energie, Leiter des Referats "Konventionelle Kraftwerke",KWK, Flexsibilisierung, Berlin

Nein
Ja
Tag 2
09:30

Schon im Visier: das EEG 3.0 als angepasstes Anreiz-, Finanzierungs- und Steuerungsinstrument – Ausschreibung, Kostenallokation, Belastung der Eigenerzeugung

Andreas Jahn, RAP The Regulatory Assistance Project, Berlin

Nein
Ja
Tag 2
10:00

Pause

 

Nein
Ja
Tag 2
10:25

Systematik Netzentgelte Strom auf dem Prüfstand

Heinz Werner Gottlob, BNetzA Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn

Nein
Ja
Tag 2
11:00

Offene Diskussion mit Referenten und Teilnehmern: 

Wie können Zuwachs an Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit in einem intelligenten System verknüpft und gesteuert  werden? Und wie kommen wir dahin?

Nein
Ja
Tag 2
11:50

Zusammenfassung: Chancen, Herausforderungen, Perspektiven

Dipl.-Volksw. Adi Golbach, KWK kommt U.G., Berlin

Nein
Ja
Tag 2
12:00

Ende 2. Tag

 

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 880,00 € Nichtmitgliedergebühr: 950,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Hinweise

Der 1. Teilnehmer ist Vollzahler. Ab dem 2., 3. und für jeden weiteren Teilnehmer einer Firma gilt folgende Sonderkondition: € 530,00 (Gruppenpreis gilt nur bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer)

Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Bau- und Gebäudewirtschaft
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Energie - Einkauf und Recht
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Energie - elektrische Energietechnik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Energie - elektrische Energietechnik - Energieübertragung und -verteilung
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Elektrotechnik
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Elektrotechnik - Energieübertragung und -verteilung
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Elektrotechnik - Energieübertragung und Verteilung - allgemein
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Niederlassungen
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Zweigstelle Berlin
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
www.erneuerbareenergien.de
www.erneuerbareenergien.de
Schaltfläche
Partner
www.sonnewindwaerme.de
www.sonnewindwaerme.de
Schaltfläche
Partner
www.belektro.de
www.belektro.de
Schaltfläche
1