H070061477
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H070-06-147-7

Programm laden (pdf)
Service
Asset
 
Seminar

Einführung in die metallverarbeitenden additiven Fertigungsverfahren

 
Termin
13.06.2017 09:00 - 13.06.2017 17:00 in Essen (Haus der Technik)
Leitung
Dr.-Ing. Jan T. Sehrt
Institut für Produkt Engineering, Universität Duisburg-Essen, Duisburg
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

Eines der Hauptziele in diesem Seminar ist das Vermitteln von Wissen sowie das Schaffen von Verständnis und Vertrauen bei der additiven Fertigung von Metallbauteilen. Dabei sollen Visionen aufgezeigt und eine realistische Einschätzung der verschiedenen Einsatzmöglichkeiten diskutiert werden. Darüber hinaus werden die Teilnehmer in die Lage versetzt den sinnvollen Einsatz der metallverarbeitenden additiven Fertigungsverfahren zu beurteilen.

Teilnehmerkreis

Das Seminar wendet sich an die Bereiche Unternehmensstrategie und Unternehmensentwicklung, Forschung & Entwicklung, Konstruktion, Design, Technik, Produktion sowie Produktentwicklung.

Methode

Der Inhalt des Seminars wird anhand von Präsentationen, zahlreichen Praxisbeispielen aus verschiedenen Branchen und Hands-on Bauteilbeispielen vermittelt. Durch die interaktive Gestaltung des Seminars sollen die Teilnehmer dazu angeregt und ermutigt werden, Fragen zu stellen. Das Seminarprogramm dient dabei als roter Faden zu der Thematik der additiven Fertigungsverfahren. Erfahrungsgemäß können jederzeit spontan aufkommende Themen vor Ort gemeinsam diskutiert werden.

Inhalt

In diesem Seminar wird die gesamte Prozesskette der metallverarbeitenden additiven Fertigungsverfahren betrachtet. Dabei spielen die vorgelagerten Prozessschritte (Datengenerierung und -handling), der eigentliche Prozess sowie die nachgelagerten und sich anschließenden Prozessschritte eine große Rolle. Es werden die einkomponentig-metallverarbeitenden additiven Fertigungsverfahren aus den drei Prozesskategorien

 

  • Powder Bed Fusion (Laser-Strahlschmelzen, Elektronen-Strahlschmelzen),
  • Directed Energy Deposition (Pulver-Düse-Verfahren) und
  • Sheet Lamination (Layer Laminated Manufacturing)

 

beschrieben. Bei den jeweiligen additiven Fertigungsverfahren werden die Prozessabläufe, deren Merkmale, die verwendeten Werkstoffe und deren Einsatzmöglichkeiten vorgestellt.

Zum Thema

Die additiven Fertigungsverfahren sind seit über 30 Jahren bekannt und bereits fester Bestandteil in vielen produzierenden Unternehmen. In der Vergangenheit wurden sie eher unter der Bezeichnung Rapid Prototyping geführt. Seit einigen Jahren treffen sie unter der Bezeichnung 3D-Druck auf das breite Interesse in der Gesellschaft und in den Medien.

Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 830,00 € Nichtmitgliedergebühr: 920,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Maschinenbau
Schaltfläche
Browser URL 100x70 Maschinenbau - Produktion - Fertigung
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Veranstaltung buchen
Fax-Buchungsformular
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
1