H050036567
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H050-03-656-7

Programm laden (pdf)
Service
Asset
 
Seminar

Persönliche Verantwortlichkeit im Explosionsschutz - Persönliche Haftungsgefahren minimieren

 
Termin
09.03.2017 09:00 - 09.03.2017 17:00 in Essen (Haus der Technik)
Leitung
Dr. Markus Wintterle
Kleiner Rechtsanwälte, Mannheim
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

Explosionen sind schadensträchtige Ereignisse: neben immensen Sachschäden stehen hier meist Personenschäden im Raum. Unmittelbar nach einer Explosion stellt sich somit die Frage nach einer zivilrechtlichen Haftung auf Schadensersatz und strafrechtlicher Verantwortung. Zunehmend kommen bei Schadensfällen mittlerweile Führungskräfte und für den Bereich Explosionsschutz etc. verantwortliche Personen in den rechtlichen Fokus: Deshalb ist es erforderlich, dass die Handelnden sich vorab mit den Haftungsgefahren strafrechtlicher, aber auch zivilrechtlicher Art befassen. Den Teilnehmern sollen die Haftungsgefahren so dargelegt werden, dass sie diese in ihren Betrieben erkennen und gegensteuern können: Möglichkeiten der Haftungsminimierung durch ordnungsgemäße Delegation werden dargestellt. Neben diesen präventiv haftungsvermeidenden Fragen soll ein Augenmerk auf den Umgang mit der Staatsanwaltschaft im Schadensfall gerichtet werden. Hier werden insbesondere deren Befugnisse und deren Grenzen erarbeitet.

Teilnehmerkreis

Dieses Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die mit den Themen Explosionsschutz, Betriebs- und Arbeitssicherheit, Technikrecht, Compliance im Bereich Umwelt-Arbeitssicherheit-Technik und insgesamt mit Anlagensicherheit befasst sind. Gerade auch Geschäftsführer, Mitglieder der Geschäftsleitung, Werk- und Betriebsleiter werden angesprochen.

Inhalt
  • Explosionsschutzrecht im Überblick: aktuelle Rechtslage.
  • Grundlagen der zivilrechtlichen und strafrechtlichen Haftung von Führungskräften
  • Regressmöglichkeiten bei den Führungskräften
  • Strafrechtliche und zivilrechtliche Haftungsgefahren bei Einschaltung externer Dienstleister
  • Haftungsminimierung durch ordnungsgemäße Delegation
  • Die Staatsanwaltschaft klopft – was tun? 
Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 770,00 € Nichtmitgliedergebühr: 850,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Veranstaltung buchen
Fax-Buchungsformular
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
1