H110091966
Übersicht Themen und Seminare Unsere Themen A-Z Unsere Veranstaltungen
Veranstaltung
W-H110-09-196-6

Programm laden (pdf)
Service
Asset
© Federico Rostagno - fotolia.com / DGS Berlin/ Brandenburg
Tagung

3. Deutsche Photovoltaik-Betriebs- und Sicherheitstagung: Betriebs-, Sicherheits- und Schutzkonzepte für Solaranlagen und Batteriespeichersysteme

in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. Berlin
Termin
06.10.2016 09:30 - 07.10.2016 17:00 in Berlin (Magnus-Haus Berlin)
Leitung
Dipl.-Ing. Ralf Haselhuhn
Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V, Vorsitzender des Fachausschusses Photovoltaik, Berlin
Warum Sie diese Veranstaltung besuchen sollten

Ein Schwerpunkt der Tagung ist die sichere Installation und Montage auf Flachdächern. Ergebnisse eines Forschungsprojekts liefern aufschlussreiche Erfahrungen vom Langzeitverhalten von Anlagen auf Bestandsdächern und Empfehlungen zur Schadensvermeidung insbesondere in Hinblick auf die Dachdichtigkeit.

Entscheidend für den erfolgreichen Anlagenbetrieb ist die Kenntnis der neuen EEG-rechtlichen Anforderungen an die Messung von PV-Anlagen sowie Zähler und Mieterstromkonzepte. Weitere Themen zum Anlagenbetrieb sind die Instandhaltung nach der aktuellen VDI-Richtlinie 2883 und die Fehlerdiagnostik sowie die Ermittlung von Langzeitdegradation bei PV-Modulen. Zum Abschluss des ersten Tages erfahren Sie wie Photovoltaikanlagen BlackOuts der Stromversorgung verhindern können.

Am zweiten Tag unserer diesjährigen Tagung stehen Batterie-Speichersysteme im Mittelpunkt. Dass deren optimale Auslegung und die Performance entscheidend für den wirtschaftlichen Einsatz sind, zeigen Messungen und Analysen der HTW-Berlin. Die Ergebnisse des wissenschaftlichen Mess- und Evaluierungsprogramm sowie Betriebserfahrungen der Solarstromspeicher des KfW-Speicherprogramms präsentiert die RWTH Aachen. Forscher des Fraunhofer KIT analysierten Aspekte der Performance, Qualitätssicherung und Alterung bei Lithium-Ionen-Zellen. Die fachgerechte Installation von Energiespeichersystemen am Niederspannungsnetz nach VDE-AR 2510-2 und Vororterfahrungen werden dargestellt.

Das VDE-Institut berichtet über die Prüfungen von stationären Energiespeichersystemen mit Lithium-Ionen-Batterien nach VDE-AR 2510-50 und dem Sicherheitsleitfaden Li -Ionen-Hausspeicher in ihrem Testlabor. Die ersten Ergebnisse aus zwei aktuell laufenden Forschungsprojekten zu Sicherheitsaspekten von Batteriespeichersystemen werden präsentiert. Das Herstellerforum zu Qualitätssicherung von Speichersystemen gibt Ihnen einen Überblick zu den aktuelle angebotenen Systemen. Im anschließenden Workshop mit dem TÜV-Rheinland werden Sicherheitskonzepte und FMEA und die Testanforderungen in dem Prüflaboren ausführlich erläutert und diskutiert. 

Teilnehmerkreis

Fachkräfte, Planer, Ingenieure, Planer, Architekten, Energieberater, Fach- und Führungskräfte der Energiewirtschaft, Elektro-, Batterie- und Photovoltaikbranche, Energieversorger, Netzbetreiber, Techniker, Meister, Installateure, Behörden, Anlagenbetreiber, Bauherren, Gutachter, Sachverständige, Mitarbeiter von Bildungs- und Forschungseinrichtungen und alle weiteren am Thema Interessierte

Zum Thema

Die Tagung informiert ausführlich über den aktuellen Stand der Regeln der Technik, Normen und Richtlinien bei Bau, Montage und Installation von PV-Anlagen und Batteriespeichersystemen. Zudem werden künftige Anforderungen frühzeitig diskutiert um Lösungen zu finden und damit die Akzeptanz von Photovoltaik und Solarstromspeicher in allen Bereichen voranzubringen.

 

 

Bei der Planung und der Installation von Anlagen muss die neue Installationsnorm für PV-Anlagen VDE 0100-712 beachtet werden.Technische Qualitätsanforderungen für PV- und Batterieanlagen der Versicherungen sowie der Leitfaden VdS 3145 werden dargestellt. Es werden typische Fehler und Mängel beim Anlagenbau und Lücken bei der Qualität und Sicherheit aufgezeigt und erläutert. Maßnahmen zur Reduzierung von Lichtbogenrisiken auf Bitumen-Flachdächern werden erläutert.

Die Montage und Bau von PV-Anlagen auf Dächern kann fachgerecht nach der in der Tagung vorgestellten aktuellen VDI-Richtlinie 6012 realisiert werden.

Der Nachweis der baulichen Sicherheit bei PV-Modulen zur Gebäudeintegration ist entscheidend für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der modernen Architektur. 

Programm
Ja
Nein
Tag 1
09:20

Photovoltaik-Anlagen 

 
Nein
Ja
Tag 1
09:30

Check Inn

 
Nein
Nein
Tag 1
09:50

Einführung 

 
Nein
Ja
Tag 1
10:00

Begrüßung und Einführung

Ralf Haselhuhn, DGS e.V., Vorsitzender FA Photovoltaik, Berlin

Nein
Nein
Tag 1
10:02

Installation und Elektrosicherheit 

 
Nein
Ja
Tag 1
10:05

Neue Installationsnorm für PV-Anlagen VDE 0100-712 

Andreas Habermehl, ZVEH Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, Lück Gebäudetechnik, Lich

Nein
Ja
Tag 1
10:30

Schadensvermeidung bei PV- und Batteriespeicheranlagen und VdS-Richtlinie 3145 

Karsten Callondann, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V., Berlin

Nein
Ja
Tag 1
10:55

Kaffeepause

 
Nein
Ja
Tag 1
11:20

Minimierung von Lichtbogenrisiken auf Flachdächern 

Christian Brennig, BSW Solar, Berlin 

Nein
Ja
Tag 1
11:45

Technische Anforderungen zur Charakterisierung von "PV-Brandschaltern"

Ralf Martin Müller, TÜV Rheinland LGA Products GmbH, Köln

Nein
Ja
Tag 1
12:10

Mittagspause 

 
Nein
Nein
Tag 1
12:30

Bauliche Sicherheit 

 
Nein
Ja
Tag 1
13:30

Fachgerechte Befestigung von Solarmodulen auf Dächern nach VDI 6012 Bl. 1.4 

Martin Schäfer, BayWa r.e. Solar Energy Systems GmbH, Tübingen

Nein
Ja
Tag 1
13:55

Solaranlagen auf Flachdächern im Bestand - Empfehlungen zur Schadensvermeidung 

Ralf Spilker, A.I.Bau Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik gemeinn. GmbH, Aachen 

Nein
Ja
Tag 1
14:20

PV-Anlagen auf Industriedächern; Konfrontation mit Bautechnik, baurechtlichen
 Anforderungen und Brandschutz 

Wolfgang Schröder, Sachverständiger für Photovoltaik, Giebelstadt 

Nein
Ja
Tag 1
14:45

Gebäudeintegrierte Photovoltaik - Nachweis der baulichen Sicherheit 

Claudia Hemmerle, Technische Universität, München 

Nein
Ja
Tag 1
15:10

Kaffeepause

 
Nein
Nein
Tag 1
15:30

Anlagenbetrieb 

 
Nein
Ja
Tag 1
15:40

EEG-rechtliche Anforderungen an die Messung von PV-Anlagen 

Natalie Mutlak, Clearingstelle EEG, Berlin 

Nein
Ja
Tag 1
16:05

Mieterstrom- und Zählerkonzepte für PV-Anlagen 

Harald Will, Urbane Energie, München 

Nein
Ja
Tag 1
16:30

Instandhaltung von Photovoltaikanlagen nach VDI 2883 

Claudia Bürhop-Lutz, ZAE Bayern, Würzburg 

Nein
Ja
Tag 1
16:55

PV-Schadensfalldiagnostik: Zerstörungsfreie Inspektion von Solarmodulen 

Christian Hagendorf, Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP, Halle 

Nein
Ja
Tag 1
17:20

Testprozeduren zur Evaluierung von Langzeitdegradation vorzeitig gealterter PV-Anlagen  

Nicolas Bogdanski, TÜV Rheinland, Köln 

Nein
Ja
Tag 1
17:45

Qualitätssicherung durch fachgerechte Abnahme, wiederkehrende Prüfung und im Betrieb

Udo Siegfriedt, DGS Berlin Brandenburg e.V., Berlin

Nein
Ja
Tag 1
19:00

Get-together 

Networking-Abendveranstaltung, welche erfahrungsgemäß zu interessanten Dialogen und Austausch der Teilnehmer und Referenten aus allen relevanten PV-Bereichen führen wird.

Die persönliche und fachliche Vernetzung von Experten im Rahmenprogramm der Tagung ist ebenso Ziel der Veranstaltung. 

Ja
Nein
Tag 2
08:30

Batteriespeichersysteme 

 
Nein
Ja
Tag 2
09:00

Auslegung und Performance von PV-Speichersystemen 

Johannes Weniger, Tjarko Tjaden, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin 

Nein
Ja
Tag 2
09:25

Wissenschaftliches Meß- und Evaluierungsprogramm Solarstromspeicher 

Dirk Uwe Sauer, Kai-Philipp Kairies, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule, Aachen 

Nein
Ja
Tag 2
09:50

Performance, Qualitätssicherung und Alterung bei Lithium-Ionen-Zellen 

Thomas Timke, Karlsruher Institut für Technologie KIT, Eggenstein-Leopoldshafen

Nein
Ja
Tag 2
10:15

Kaffeepause 

 
Nein
Ja
Tag 2
10:45

Installation von Energiespeichersysteme nach VDE-AR 2510-2 und Vororterfahrungen 

Ralf Haselhuhn, Gordon Karg, DGS e.V., Berlin 

Nein
Ja
Tag 2
11:10

Prüfungen von Energiespeichersystem mit Lithium-Ionen-Batterien nach VDE-AR 2510-50 und Sicherheitsleitfaden 

Jürgen Baerwinkel, VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH, Offenbach am Main 

Nein
Ja
Tag 2
11:35

BlackOut? - Photovoltaische Backup Systeme!

Stefan Drayer, Solarenergiezentrum Hochrhein, Hohentengen-Lienheim

Nein
Ja
Tag 2
12:00

Mittagspause 

 
Nein
Ja
Tag 2
13:30

Das Projekt "Safety First" - Sicherheit und Performance auch im Alter

Stephan Lux, Fraunhofer ISE, Freiburg

Nein
Ja
Tag 2
13:55

Vorstellung des Speichersicherheitsprojektes SPEISI

Nicolas Bogdanski, Romica Kiesewetter, TÜV Rheinland GmbH, Köln

Nein
Ja
Tag 2
14:20

Lichtbögen in PV-Heimspeichersystemen - Untersuchungen und Ergebnisse im Rahmen des Projekts SPEISI

Felix Eger, Fraunhofer ISE, Freiburg

Nein
Ja
Tag 2
14:45

Kaffeepause 

 
Nein
Ja
Tag 2
15:00

Qualitätssicherung von Speichersystemen 

Hersteller-Forum
Andreas Piepenbrink, E3DC, Osnabrück
Christian Mayr, sonnen GmbH, Wildpoldsried
Alexander Hirnet, VARTA Storage GmbH, Nördlingen
Claus Allert, SMA Solar Technology AG, Niestetal 

Nein
Nein
Tag 2
15:20

Workshop Sicherheitskonzept & FMEA mit Diskussion 

 
Nein
Ja
Tag 2
15:50

Anforderungen einer Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA) 

Annett Sepanski, TÜV Rheinland Energy GmbH, Köln

Nein
Ja
Tag 2
16:05

Podiumsdiskussion 

 
Nein
Ja
Tag 2
17:00

Ende der Veranstaltung

 
Teilnahmegebühr
Mitgliedergebühr: 820,00 € Nichtmitgliedergebühr: 870,00 €
mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken
Hinweise

Für diese Veranstaltung gilt: 2 für 1 Preis: 2 Teilnehmer einer Firma buchen für 1 Preis (Gruppenpreis gilt nur bei gleichzeitiger Anmeldung von je 2 Teilnehmern einer Firma)

Teilnahmegebühr für DGS-Mitglieder, BSW-Mitglieder und Photovolaik-Abbonenten: € 820,00 

Die Tagung wird von einer Ausstellung begleitet. Interssente Unternehmen können Ihre Produkte, Dienstleistungen und Lösungen vorstellen und in direkten Kontakt mit interssierten Teilnehmern treten.

Kontakt unter: berlin@hdt.de

Unser Gesamtprogramm finden Sie unter: http://www.hdt-photovoltaik.de

Diese Veranstaltung wird in folgenden Themen aufgelistet:
Asset
Frau Wiese beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Frau Wiese
beantwortet gerne Ihre Fragen und freut sich auch über Ihre Anregungen.
Tel. +49 (0) 201 1803 1
Fax +49 (0) 201 1803 346
information@hdt-essen.de
Veranstaltung empfehlen
Seite drucken
iCal-Export
Veranstaltung buchen
Fax-Buchungsformular
Folgen Sie uns auf
Weitere Infos ...
http://www.erneuerbareenergien.de/
http://www.erneuerbareenergien.de/
Schaltfläche
Partner
www.dgs.de
www.dgs.de
Schaltfläche
Partner
http://www.photovoltaik.eu/
http://www.photovoltaik.eu/
Schaltfläche
Partner
www.sonnenenegie.de
www.sonnenenegie.de
Schaltfläche
Partner
https://www.clearingstelle-eeg.de
https://www.clearingstelle-eeg.de
Schaltfläche
Partner
http://www.enbausa.de/
http://www.enbausa.de/
Schaltfläche
Partner
www.pv-magazine.com
www.pv-magazine.com
Schaltfläche
Partner
1